HIM – Konsequente Fortführung
(Januar 2009 – Dezember 2012, in Bad Blankenburg)

Das Projekt 'Haemophilia in Motion (HIM)' ist die konsequente Fortführung des erfolgreichen ‚Haemophilia & Exercise Projects (HEP)‘, dessen Mitarbeiter auf mittlerweile über 10 Jahre Erfahrungen im Bereich Hämophilie und Sporttherapie zurückschauen.

Unsere Therapieziele sind nachwievor

  • die Verbesserung bzw. Erhaltung der Gelenksituation,
  • die Verbesserung der körperlichen Leistungsfähigkeit und
  • die Verbesserung der Lebensqualität.


Mit Hilfe einer individuell angepassten Sporttherapie und Trainingsberatung sollen die Eigenkompetenz der Betroffenen auf dem Gebiet der körperlichen Bewegung geschult werden. Zur Umsetzung hat sich das Konzept der „Programmierten Sporttherapie“ in den letzten Jahren bewährt und wird auch in dieser Form weiter angewendet.

Die Schulung und Fortbildung zum Training finden während gemeinsamer Sportcamps statt, die zweimal jährlich im Mai/Juni und Oktober über jeweils 3,5 Tage von Donnerstag Mittag bis Sonntag Mittag in der Landessportschule Bad Blankenburg (Thüringen) organisiert werden. Zwischen den Sportcamps wird ein selbständiges Heimtrainingsprogramm durchgeführt, bei dem die Teilnehmer von einem Team aus Ärzten, Diplom-Sportwissenschaftlern/Sporttherapeuten und einem Physiotherapeuten betreut werden. Des Weiteren besteht die Möglichkeit einer Ernährungsberatung durch unsere Diplom-Oecotrophologin.

 

Die Therapieschwerpunkte liegen auf der Verbesserung der Körperwahrnehmung, des Muskel- und Gelenkapparates sowie zukünftig auch verstärkt im Bereich des Herz-Kreislauf-Systems. Regelmäßige wissenschaftliche Untersuchungen kontrollieren die Trainingseffekte.

Das Projekt richtet sich an Personen mit schwerer bis mittelschwerer Hämophilie A und B im Alter zwischen 18 und 65 Jahren (im Einzelfall auch jünger bzw. älter). Die Teilnahme am Projekt sollte in Abstimmung mit dem behandelnden Arzt erfolgen. Die im Rahmen der Sportcamps entstehenden An- und Abreise sowie die Übernachtungskosten werden zu vergünstigten Konditionen selbst getragen. Auch Begleitpersonen sind willkommen.

Mit dem Antritt des Lehrstuhls für Sportmedizin an der Bergischen Universität Wuppertal durch den Projektleiter Herrn Univ.-Prof. Hilberg am 1. Oktober 2008 ist die HIM-Geschäftsstelle von Jena nach Wuppertal umgezogen www.sportwissenschaft.uni-wuppertal.de/sportmedizin/.

LOADING
http://haemophilia-exercise.de/modules/mod_image_show_gk4/cache/sitzkreisgk-is-90.jpg
http://haemophilia-exercise.de/modules/mod_image_show_gk4/cache/kongressegk-is-90.jpg
http://haemophilia-exercise.de/modules/mod_image_show_gk4/cache/bildergk-is-90.jpg
http://haemophilia-exercise.de/modules/mod_image_show_gk4/cache/aktuellgk-is-90.jpg
http://haemophilia-exercise.de/modules/mod_image_show_gk4/cache/treffengk-is-90.jpg