Bisherige Studien über die Folgen körperlicher Inaktivität bei Hämophilen konnten folgende Defizite gegenüber gesunden Kontrollpersonen aufzeigen:

  • eine eingeschränkte Ausdauerleistungsfähigkeit bei hämophilen Kindern [1,2] und Erwachsenen [3]
  • verringerte Muskelkraft der unteren Extremitäten bei hämophilen Kindern [1,4] und Erwachsenen [5,6]
  • sowie verminderte koordinative Fähigkeiten hämophiler Erwachsener [5].
  • Dies deckt sich mit der subjektiven Einschätzung der Betroffenen [7].

Allerdings konnte auch eine positive Beeinflussbarkeit dieser motorischen Leistungsparameter durch körperliches Training belegt werden. So gibt es erste Anhaltspunkte, dass

  • ein auf die Belange der Hämophilen abgestimmtes zielgerichtetes Training ohne größere Komplikationen durchführbar und sinnvoll ist,
  • sowohl koordinative als auch konditionelle Fähigkeiten bei hämophilen Personen trainierbar sind,
  • und auch ein „sanftes“ Training zur Verbesserung Kraftleistung führt [8,9].

1. Falk B, Portal S, Tiktinsky R, Weinstein Y, Constantini N, Martinowitz U. (2000) Anaerobic power and muscle strength in young hemophilia patients. Med Sci Sports Exerc, 32 (1): 52-7.

2. Koch B, Galioto FM, Kelleher J, Goldstein D. (1984) Physical fitness in children with hemophilia. Arch Phys Med Rehabil, 64 (6): 324-6.

3. Herbsleb M & Hilberg T. (2009) Maximal and submaximal endurance performance in adults with severe haemophilia. Haemophilia, 15 (1): 114-21.

4. Pietri MM, Frontera WR, Pratts IS, Suarez EL. (1992) Skeletal muscle functions in patients with hemophilia A and unilateral hemarthrosis of the knee. Arch Phys Med Rehabil, 73 (1): 22-8.

5. Hilberg T, Herbsleb M, Gabriel HH, Jeschke D, Schramm W. (2001) Proprioception and isometric muscular strength in hemophilic subjects. Haemophilia, 7 (6): 582-8.

6. Brunner A, Stäuber F, Göhler S, Czepa D, Krüger S, Wendel M, Seuser A, Hilberg T. (2013) Quadriceps strength, inter-extremity difference (IED) and joint status in adult persons with severe haemophilia in different age stages. Haemophilia, 19 (2): 267-74.

7. Czepa D, von Mackensen S, Hilberg T. (2012) Haemophilia & Exercise Project (HEP): subjective and objective physical performance in adult haemophilia patients - results of a cross-sectional study. Haemophilia, 18 (1): 80-5.

8. Hilberg T, Herbsleb M, Puta C, Gabriel HH, Schramm W. (2003) Physical training increases isometric muscular strength and proprioceptive performance in haemophilic subjects. Haemophilia, 9 (1): 86-93.

9. Czepa D, von Mackensen S, Hilberg T. (2013) Haemophilia & Exercise Project (HEP): The impact of one year sports therapy programme on physical performance in adult haemophilia patients. Haemophilia, 19 (2): 194-9.

LOADING
http://haemophilia-exercise.de/modules/mod_image_show_gk4/cache/sitzkreisgk-is-90.jpg
http://haemophilia-exercise.de/modules/mod_image_show_gk4/cache/kongressegk-is-90.jpg
http://haemophilia-exercise.de/modules/mod_image_show_gk4/cache/bildergk-is-90.jpg
http://haemophilia-exercise.de/modules/mod_image_show_gk4/cache/aktuellgk-is-90.jpg
http://haemophilia-exercise.de/modules/mod_image_show_gk4/cache/treffengk-is-90.jpg