Geschichte des Haemophilia & Exercise Project (HEP)

Bis heute gibt es wenige Studien, die sich mit der Untersuchung sportbedingter Veränderungen bei Hämophilen auseinandergesetzt haben. 1992 gab die WFH eine Richtlinie für Sport von Hämophilen „Go for it“ heraus „zur Untersuchung der Entwicklung von Richtlinien und Möglichkeiten für Sport und Freizeit. Diese Veröffentlichung konnte zwar nicht alle Fragen klären, trotzdem hatten nun Personen mit Hämophilie die Möglichkeit sich an diesen Richtlinien zu orientieren.


Bisher sind die Angebote für die Durchführung eines adäquaten Trainingsprogrammes jedoch gering. Wo, Wann und vor allem Was können hämophile Patienten an körperlichen Aktivitäten durchführen, ohne das Blutungsrisiko zu erhöhen?

Diese Fragen waren ausschlaggebend für die Entstehung des „Haemophilia & Exercise Project“.

LOADING
http://haemophilia-exercise.de/modules/mod_image_show_gk4/cache/sitzkreisgk-is-90.jpg
http://haemophilia-exercise.de/modules/mod_image_show_gk4/cache/kongressegk-is-90.jpg
http://haemophilia-exercise.de/modules/mod_image_show_gk4/cache/bildergk-is-90.jpg
http://haemophilia-exercise.de/modules/mod_image_show_gk4/cache/aktuellgk-is-90.jpg
http://haemophilia-exercise.de/modules/mod_image_show_gk4/cache/treffengk-is-90.jpg